Fallout Fallout
 
 
Computer

1614
John Napier publiziert seine Logarithmentafel

1623
Erste Vier-Spezies-Maschine durch Wilhelm Schickard (Tübingen)

1642
Blaise Pascal baut eine Rechenmaschine

1668
Samuel Morland entwickelt eine Rechenmaschine die nicht dezimal addiert, sondern auf das englische Geldsystem abgestimmt ist

1673
Entwurf einer Rechenmaschine von Gottfried Leibniz

1805
Joseph-Marie Jacquard entwickelt Lochkarten um Webstühle zu steuern

1820
Charles Xavier Thomas de Colmar baut das Arithmometer, der erste Rechner in Massenproduktion

1822
Charles Babbage entwickelt die Difference Engine und 1833 die Analytical Engine, kann sie aber aus Geldmangel nicht vollenden

1843
Edvard und George Scheutz bauen in Stockholm den ersten mechanischen Computer nach den Ideen von Babbage

1890
US-Volkszählung mit Hilfe des Lochkartensystems von Herman Hollerith durchgeführt; Torres y Quevedo baut eine Schachmaschine, die mit König und Turm einen König matt setzen kann

1935
International Business Machines stellt die IBM 601 vor, eine Lochkartenmaschine die eine Multiplikation pro Sekunde durchführen kann. Es werden ca. 1500 Stück der Maschine verkauft.

1937
Konrad Zuse meldet zwei Patente an, die bereits alle Elemente der so genannten Von-Neumann-Architektur beschreiben.

1937
Alan Turing publiziert den Artikel On Computable Numbers, der die Turing-Maschine beschreibt.

1938
Konrad Zuse stellt die Zuse Z1 fertig, einen frei programmierbaren mechanischen Rechner, der allerdings aufgrund von Problemen mit der Fertigungspräzision nie voll funktionstüchtig war.

1938
Claude Shannon publiziert einen Artikel darüber, wie man symbolische Logik mit Relais implementieren kann

1941
Konrad Zuse stellt die Z3 fertig, die erste funktionstüchtige programmgesteuerte, binäre Rechenmaschine, bestehend aus einer großen Zahl von Relais, die heute als der erste funktionstüchtige Computer gilt

1942
Atanasoff baut den Rechner ABC, einen nicht programmierbaren Spezialrechner, welcher als der Prototyp des Parallelrechners gesehen werden kann.

1943
Während des Zweiten Weltkrieges gibt Alan Turing die entscheidenden Hinweise zur Entschlüsselung der ENIGMA-Codes und baut dafür einen speziellen mechanischen Rechner, was zur Zerstörung der deutschen U-Boot Flotte wesentlich beiträgt.

Tommy Flowers stellt mit seinem Team in Bletchley Park den ersten Colossus fertig

1944
Fertigstellung des ASCC (Automatic Sequence Controlled Computer, Mark I, durch Howard H. Aiken)

1944
Das Team um Reinold Weber stellt eine Entschlüsselungsmaschine für das Verschlüsselungsgerät M-209 der US-Streitkräfte fertig

1946
ENIAC (Electronic Numerical Integrator and Computer) wird unter der Leitung von John Eckert und John Mauchly entwickelt

1947
IBM baut den SSEC

1947
Erfindung des Transistors

1949
Maurice Wilkes stellt mit seinem Team in Cambridge den EDSAC (Electronic Delay Storage Automatic Computer) her; basierend auf Neumanns EDVAC ist es der erste Rechner, der vollständig speicherprogrammierbar ist

Konrad Zuse stellt die Z4 fertig, deren Bau schon 1942 begonnen wurde und 1944 in wesentlichen Teilen abgeschlossen war, die aber kriegsbedingt nicht fertiggestellt werden konnte.

1950
Die Z4 geht an der ETH Zürich in Betrieb

1951
UNIVAC I, kommerzieller Röhrenrechner der RAND Corporation

1955
TRADIC, erster Computer, der komplett mit Transistoren statt Röhren bestückt ist. Gebaut von den Bell Labs für die US Air Force.

1955
OPREMA Erster Computer der DDR

1956
Erstes Magnetplattensystem von IBM (RAMAC)

1960
IBM 1401, transistorisierter Rechner mit Lochkartensystem

DECs (Digital Equipment Corporation) erster Minicomputer, die PDP-1 (Programmierbarer Datenprozessor) erscheint

1964
DEC baut den Minicomputer PDP-8 für unter 20000 Dollar

IBM definiert die erste Computerarchitektur S/360, Rechner verschiedener Leistungsklassen können denselben Code ausführen

1964
bei Texas Instruments wird der erste Integrierte Schaltkreis, IC, entwickelt

1970
Intel baut mit dem 4004 den ersten in Serie gefertigten Mikroprozessor (2250 Transistoren)

1972
lliac IV, ein Supercomputer mit Array-Prozessoren geht in Betrieb

1973
Xerox Alto - Der erste Computer mit Maus, GUI und eingebauter Ethernet-Karte.

1974
Motorola baut den 6800 Prozessor; Intel baut den 8080 Prozessor

1976
die Firma Apple Computer bringt den Apple I auf den Markt; Zilog entwickelt den Z80 Prozessor

1977
der Apple II, der Commodore PET und der Tandy TRS 80 kommen auf den Markt.

1978
DEC bringt die VAX-11/780, eine Maschine speziell für virtuelle Speicheradressierung, auf den Markt

1980
IBM stellt den IBM-PC (Personal-Computer) vor und bestimmt damit entscheidend die weitere Entwicklung

1982
Intel bringt den 80286-Prozessor auf den Markt

1982
Sun Microsystems entwickelt die Sun-1 Workstation

1984
Apple Macintosh kommt auf den Markt und setzt neue Maßstäbe für Benutzerfreundlichkeit

1985
Commodore produziert den Amiga-Heimcomputer

1986
Intel bringt den 80386-Prozessor auf den Markt; Motorola präsentiert den 68030-Prozessor

1989
Intel bringt den 80486 auf den Markt

1991
Das AIM-Konsortium (Apple, IBM, Motorola) spezifiziert die PowerPC-Plattform

1992
DEC stellt die ersten Systeme mit dem 64-Bit-Alpha-Prozessor vor

1993
Intel bringt den Pentium-Prozessor auf den Markt

1994
Leonard Adleman stellt mit dem TT-100 den ersten Prototypen für einen DNA-Computer vor.

1999
Intel baut den Supercomputer ASCI Red mit 9.472 Prozessoren

AMD stellt den Nachfolger der K6-Prozessorfamilie vor, den Athlon.

2001
IBM baut den Supercomputer ASCI White

2002
der NEC Earth Simulator geht in Betrieb

2003
Apple liefert den PowerMac G5 aus, erster Computer mit 64-Bit-Prozessoren für die breite Bevölkerung. AMD stellt mit dem Opteron und dem Athlon_64 seine ersten 64-Bit-Prozessoren vor.

Zusammengestellt von Dominika Szope, Oktober 2004
 

 
°