Jean Michel Bruyère

- > Arbeit in FUTURE CINEMA

[F]

Künstler

* 1959
lebt und arbeitet in Dakar [SN]

Jean Michel Bruyère ist Initiator und künstlerischer Leiter zahlreicher Projekte, wobei das bekannteste die Gründung von "la fabriks" ist, einer internationalen Künstlergruppe mit Sitz in Frankreich. Darüber hinaus ist Jean-Michel Bruyère in Bereichen des Theaters, der Fotografie und der Musik tätig und lehrt an diversen Einrichtungen. Sein besonderes Engagement gilt der Zusammenarbeit mit ortsansässigen Künstlern in Schwarzafrika, mit denen er in den vergangenen Jahren mehrere Filme, Ausstellungen und Konzerte realisiert hat.

Lebenslauf | Gruppenausstellungen | Werkverzeichnis | Linkempfehlungen

Lebenslauf ::

1978
Debut als Schauspieler und Bühnenausstatter am Theater

1983
Autor und Regisseur seines ersten Stückes, das er mit der Gruppe "Le Grand Nuage de Magellan" in Châteauvallon [F] präsentiert

1986
Gründung der Künstlergruppe "la fabriks"

1993
Gründung der Internationalen Schule für Kunst "FDM"

1994
Gründung der Kunstzeitschrift "NK 1314"

seit 1992
Lehrtätigkeit im Bereich "Dramatische Kunst" an verschiedenen internationalen Einrichtungen

1995
Gründung der Musikgruppe "tandala"

seit 1995
Arbeit im Bereich der Fotografie. Als Berater der Association Français d'Action Artistique ist er ebenfalls Mitglied des Collège Internationale des Arts Géographiques

^

Gruppenausstellungen ::

2001
"Must of Quartiers Nord", Aktionskunst, Marseille [F]

2000
"Jean Osinski ne fait rien", Aktionskunst, Forbach [F]
Festival "Interférences", Belfort [F] Biennale des Arts Contemporains de Dakar, Dakar [SN]

1999
Scène Nationale de Marseille, Marseille [F]
Festival des Nuits Savoureuses, Belfort [F]
Biennale des Arts Contemporains de Dakar [SN]

1995
Centre Culturel Français, Dakar [SN]
Théâtre St-Gervais [CH]

1994
Théâtre de Port-Louis, République de Maurice [RCA]
Pavillon Français, Zagreb [HR]

^

Werkverzeichnis ::
[Auswahl]

° Filme ::

"La double lumière", 2001 [0:54 h]
"Une Brutalité pastorale", 2001 [0:06 h]
"Diane Aveugle", 2000 [0:54 h]
"Les 4 Trous du Langage", 2000 [1:00 h]
"L'Eau écrit toujours au pluriel", 1999 [0:06 h]
"La Fete silencieuse", 1999 [0:26 h]
"Elements of a naked chase", 1999 [0:57 h]
"Cyclopes", 1999 [2:30 h]
"Poèmes à l'infect", 1997 [0:45 h]
"Impressions", 1995 [0:15 h]
"Radix", 1991 [1:30 h]
"Travelling à Saint Petersbourg", 1991 [2:15 h]
"Chinese Texture", 1989 [0:08 h]
"Clonage", 1987 [0:06 h]

^

Linkempfehlungen ::

-> Jean Michel Bruyère: Lebenslauf, Projekte, Publikationen:
http://epidemic.cicv.fr/geo/art/jmb/index.html

-> Projektbeschreibung "La vie de la longues jambes":
http://www.mediaport.net/AeS/5/5_95_18.fr.html [franz.]
http://www.mediaport.net/AeS/5/5_95_18.en.html [engl.]

-> Projektbeschreibung "Si poteris narrare, licet":
http://www.hight-line.com/potere/special1.html
http://www.cicv.fr/creation_artistique/residences/ateliers/bruyere.htm
http://epidemic.cicv.fr/geo/art/jmb/prj/i_cinema/index.html

-> Projektbeschreibung "Enfants de nuit":
http://www.radiofrance.fr/chaines/france-culture2/multipistes/fiche.php?diffusion_id=7932

-> Rezension des "Straßenkinder"-Projekts von Julia Grosse, taz Nr. 6754 vom 22.5.2002:
http://www.taz.de/pt/2002/05/22/a0157.nf/text

^