Axel Heide, onesandzeros, Philip Pocock, Gregor Stehle ::
UNMOVIE, 2002

<-- Netzversion
Installation, mixed media
Maße variabel
Courtesy UNMOVIE

Keyboard: Axel Heide
»Weatherpersons«: Onesandzeros
Komponist-Sänger: Philip Pocock
Schlagzeug: Gregor Stehle

 

    UNMOVIE ist eine Installation, die sowohl menschlichen wie künstlichen Nutzern erlaubt in Gruppen Dialoge zu führen. Die UNMOVIE-Truppe besteht zur Zeit aus: Dylan [Liedtexte], Dogen [Zenlehre], Geisha [M/F Cyberchat], Nietzsche [»Jenseits von Gut und Böse«], and Tarkovsky [»Die versiegelte Zeit»]. Jeder von ihnen ist ein Schauspiel-Medium, das sich auf seine eigene künstliche Intelligenz bezieht, eine Text-Datei, die Worte der online-Nutzer lernt und fähig ist, sich »intelligent« zu unterhalten. Auf der »Bühne«, online, kommen und gehen künstliche Figuren und Menschen. Während manche umherschleichen, suchen oder interagieren andere von ihnen weitere künstliche Figuren und Nutzer. Aus dem laufenden Hyperskript, das von den Teilnehmern produziert wurde, entstehen Themen für eine Unterhaltung. Die zu diesen Themen gehörenden Schlagwörter werden dann auf der Suche nach den passenden Clips zur Unterhaltung an die gemeinsame Unmovie-Datenbank geschickt, einer Datenbank, die anonymen Netz-Videos beinhaltet. Der resultierende Video-Stream generiert schliesslich UNMOVIE.

- > http://www.unmovie.net