Rineke Dijkstra :
    The Buzzclub Liverpool, UK / Mysteryworld, Zaandam, NL, 1996/1997

Mit ihren Portraits, die vorwiegend im Medium der Photographie entstehen, macht sich Rineke Dijkstra auf die Suche nach Individualität und Unverwechselbarkeit im Antlitz ihrer Modelle. Häufig stellt die 1959 in den Niederlanden geborene Künstlerin dabei Menschen in für sie persönlich extremen Lebensumständen dar – Frauen, die gerade ein Baby entbunden haben, spanische Stierkämpfer nach dem Kampf oder junge israelische Soldatinnen. Bekannt geworden sind darüber hinaus Dijkstras Anfang der 90er Jahre entstandene Strandaufnahmen von Heranwachsenden, deren Körperhaltung häufig an Kompositionsschemata der klassischen Malerei erinnert.

Ähnlich wie in dieser »Beaches« betitelten Photoserie setzt sich Rineke Dijkstra auch in ihrer ersten Videoarbeit »The Buzzclub, Liverpool, UK/Mysteryworld, Zaandam, NL« mit jungen Menschen an der Schwelle zum Erwachsenenalter beschäftigt.
In Diskotheken in Liverpool und Zaandam stellte sie in einem abgetrennten Raum eine Videokamera auf und bat Jugendliche, davor so zu agieren, wie sie es eben auf der Tanzfläche getan hatten – also zu tanzen, zu rauchen oder ein Bier zu trinken. In Liverpool fallen vor allem die Mädchen durch ihr Styling auf, sie sind stark geschminkt, tragen enge, knappe Kleidung. Die Jungen sind im Gegensatz dazu eher unscheinbar gekleidet. Dagegen gehören die Jugendlichen in der Mysteryworld in Zaandam zu einer Subkultur, die sich durch eher uniforme Kleidung auszeichnet.
In dem von Rineke Dijkstra arrangierten Kameraaufbau, der die Protagonisten isoliert vom Kontext der Diskothek und der Masse in einen leeren Raum stellt, werden Styling und Posen, mit dem die Jugendliche versuchen, Erwachsene zu imitieren, rasch entlarvt. Die Unsicherheit vor der Kamera vermischt sich mit dem Bewusstsein der Selbstdarstellung. Deutlich wird dabei auch die starke Diskrepanz zwischen der Wirkung, welche die Jugendlichen haben, und ihrer eigenen Selbstwahrnehmen.
Die Videoaufnahmen zu »The Buzzclub, Liverpool, UK / Mysteryworld, Zaandam, NL« werden als zwei parallele Großprojektionen gezeigt. Die Sequenzen variieren dabei zwischen Stills, Zeitlupen- und Echtzeit-Aufnahmen. Im Hintergrund sind die Geräusche der beiden Diskotheken zu hören, die zugleich die beiden Videos miteinander in Beziehung setzen.

In der vollständigen Konzentration auf die Protagonisten und den Verzicht auf jegliches Dekor wird zugleich auch der dokumentarische Ansatz Rineke Dijkstrs deutlich: Die Portraitierten werden allein durch ihre eigene Physiognomie, Gestik und Kleidung definiert. Durch das Wegfallen jeglicher Ablenkung wird so ein besonderer Schwerpunkt auf die Individualität jedes Einzelnen gelegt.

The Buzzclub Liverpool, UK / Mysteryworld, Zaandam, NL The Buzzclub Liverpool, UK / Mysteryworld, Zaandam, NL

Videoinstallation (Farbe, Ton)

launch broadband video
launch modem video
 


edit