Gabriel Orozco :
    From Manos Con Maiz to Calzón Con Bicho (Chacahua), 1998

Gabriel Orozcos Film »From Manos con Maiz to Calzón Con Bicho« entstand an der mexikanischen Küste im Chacahua Nationalpark. Die unberührte Strandlandschaft und das einfache Leben der Menschen werden kontrastiert mit Bauarbeiten, die am Meer stattfinden und massive Eingriffe in das Landschaftsbild mit sich bringen.
Menschen tauchen in den Filmbildern kaum auf, sie sind lediglich durch die zivilisatorischen Spuren, die sie hinterlassen, präsent.
Die einfache Aufnahmetechnik, mit der die Landschaft erforscht wird, lässt die Filmbilder bewusst amateurhaft wirken. Es wird deutlich, dass Orozco, der selbst die Kamera führte, durch Ein- und Auszoomen und Schwenks, die über das Ziel hinausgehen, beständig versucht, den geeigneten Ausschnitt zu finden.
Zweimal wird eine Frau gezeigt, die Mais in Eimer umschöpft und dabei wäscht. Im Kontrast mit den die Idylle verletzenden Bauarbeiten wird deutlich, dass die bisherige Lebensweise der Menschen bedroht ist.
In scheinbar beiläufiger, skizzenhafter Weise entsteht die Dokumentation eines Ortes, die sich scheinbar jeglicher Wertung enthält und doch die Geschichte eines Wandels erzählt.

From Manos Con Maiz to Calzón Con Bicho (Chacahua)

Video; 48', Farbe, Ton

launch broadband video
launch modem video
 


edit