Sam Taylor-Wood :
    Still Life, 2001

Die Erzeugung von Wiederholung in einem in sich geschlossenen Kreislauf vor dem Hintergrund eines sich stets modifizierenden Modells von Zeit(erfahrung) und damit die Thematisierung der dabei nicht mehr existenten Vorstellung von Endlichkeit ist Gegenstand der Arbeit »Still Life« aus dem Jahr 2001: In einem sich immer wiederholenden Loop eines Zeitraffers von knapp vier Minuten dokumentiert die Künstlerin den Verfallsprozess von Obst in einer Schüssel und zeigt an diesem Bild, das durchdrungen ist von morbider Schönheit, was übrigbleibt, wenn nichts mehr übrigbleibt.

Still Life Still Life

Videoprojektion (Farbe, ohne Ton); 3'44"

launch broadband video
launch modem video
 


edit