Call for Works: Algorithmic Spaces

Mehrere Lautsprecher hängen von der Decke

Im Vorfeld zu dem im Dezember stattfindenden Festival »inSonic 2018: Algorithmic Spaces« (07.–08.12.2018) rufen das ZKM | Karlsruhe und das Projekt »Algorithms that Matter« (ALMAT) zur Einreichung von Arbeiten auf, die sich mit Raum bzw. der Räumlichkeit von Berechnungsprozessen auseinandersetzen.

Gibt es inhärente räumliche Eigenschaften von Algorithmen? Was ist z.B. der Zusammenhang zwischen den Iterationen von Code, dem Verhalten von Multi-Agentensystemen, der Erforschung von Datenbanken und deren Einschreibung in den wahrnehmbaren, auditiven Raum?

Gesucht werden Arbeiten, die generative Prozesse zur Erzeugung von Raum nutzen, anstatt ein sekundäres Verräumlichungsverfahren anzuwenden. Ein Hauptaugenmerk liegt dabei auf Soundartefakten deren Raumkonzept in algorithmische Prozesse eingebettet ist. Die Arbeiten sollen Räumlichkeit als kritisches Phänomen behandeln, das sich aus der Arbeit mit Algorithmen ergibt.

Die Einreichungen können sowohl Fixed-Media-Kompositionen als auch Live-Performances beinhalten. Der Open Call for Works zum Festival »inSonic 2018: Algorithmic Spaces« konzentriert sich auf Arbeiten, die unerwartete, nicht-kartesische, nicht-standardisierte, unbedachte und experimentelle Ansätze zum Raum im Klang anwenden, um besondere Materialisierungen von algorithmischen Räumen zu kartieren.

Den Einreichungen muss jeweils eine Erklärung (max. 300 Wörter) beigefügt werden, im Rahmen derer das verfolgte Raumkonzept sowie dessen Umsetzungsstrategie erläutert werden. Darüber hinaus muss eine technische Beschreibung eingereicht werden, die den Grundriss des Stückes, die räumlichen oder umgebungstechnischen Anforderungen sowie zu erwartende Proben- und Aufbauzeiten skizziert.

Die erfolgreichen Einreichungen sollen im Rahmen des Eröffnungskonzerts von »inSonic 2018: Algorithmic Spaces« im Kubus des ZKM am 7.12.2018 präsentiert werden.

Zuzüglich zu einem Honorar in Höhe von 300€ werden den KünstlerInnen der ausgewählten Einreichungen Reisekosten in Höhe von maximal 400€ sowie Übernachtungskosten in Höhe von maximal 200€ erstattet.

Bewerbungen können per E-Mail an hertz-lab@zkm.de (mit nicht ablaufendem Downloadlink) bis einschließlich Sonntag, 14. Oktober 2018 eingereicht werden.

»inSonic 2018: Algorithmic Spaces« ist eine Kooperation zwischen ZKM | Karlsruhe and »Algorithms that Matter« (ALMAT, FWF AR 403-GBL).