Sciences of the Interface
Do, 18.05.2000 – So, 21.05.2000

Der 60. Geburtstag des Physikers Otto Rössler ist Anlass des vom Zentrum für Kunst und Medientechnologie veranstalteten internationalen Symposiums. Die Wissenschaft der Schnittstelle befindet sich an der Front der Forschung in verschiedenen wissenschaftlichen und künstlerischen Feldern. Sie steht im Mittelpunkt der Forschung Rösslers. Seine Arbeit hat unzählige Wissenschaftler und Medientheoretiker inspiriert und sie dazu angeregt, den cartesischen Schnitt neu zu überdenken. Einige der weltweit wichtigsten Wissenschaftler aus den Bereichen Physik, Gehirnforschung, Systemtheorie, Robotik, Mathematik, Biophysik, sowie international bekannte Medientheoretiker und Künstler treffen erstmals in dieser Interdisziplinarität zusammen. Das Symposium betrachtet die physikalischen, biologischen, mathematischen und ingenieurwissenschaftlichen Aspekte des Interface wie auch die historischen, philosophischen, gesellschaftlichen und künstlerischen Interpretationen, die in die Diskurse der Technokultur eingebettet sind. Kognitive Systeme, die Theorie komplexer Systeme und die Neurowissenschaften werden in dieser Diskussion ebenso relevant sein wie Kino, Fernsehen, Internet, Medienkunst, Theorien der Repräsentation und Rezeption unter experimentellen Bedingungen. Die Wissenschaft von der Schnittstelle ist eine der zentralen Leitwissenschaften für die fundamentale Transformation des Verhältnisses von Mensch und Welt.

Impressum
Organisation / Institution
ZKM