Ich-Armeen. Täuschen. Tarnen. Drill
Fr, 15.10.2004 – Sa, 16.10.2004

Das Symposium steht im Zusammenhang mit der Ausstellung »Coolhunters«, die für das Frühjahr 2005 im ZKM geplant ist. Jugendliche befinden sich heute mehr denn je in einer Welt des Umbruchs: Individualisierungs- und Biografisierungsdynamiken prägen ihren Alltag, Jugendkulturen fungieren als Mittel der Identitätsfindung, ästhetische Distinktionen schaffen eine temporäre Stabilisierung in so genannten Peer-Groups. Das Symposium widmet sich der schleichenden ästhetischen Militarisierung unserer Gesellschaft und fragt nach den Tendenzen der Veralltäglichung von Gewalt in der massenmedialen Kommunikation. Die Vorträge spüren den angesprochenen Aspekten nach und bilden den Hintergrund für die Beantwortung der Frage, in welcher Art das Militärische als soziale Kategorie eine aktuelle Ausprägung in unserer Mediengesellschaft erfahren hat.
 

Programm

Fr, 15. Oktober 2004

09.30 Uhr
Birgit Richard [Frankfurt a. M.] und Klaus Neumann-Braun [Koblenz/Landau], Manfred Schneider [Bochum], Edeltraud Hanappi-Egger [Wien]
»Das Militärische – eine soziale Leitkategorie?«

14.00 Uhr
Michaela Pfadenhauer [Dortmund/St.Gallen], Gottfried Kerscher [München]
»Drill und Kasernierung«

16.30 Uhr
Ulf Poschardt [Hamburg/Berlin], The Yes Men [New York/Paris/Abuelita]
»Camouflage«

18.30 Uhr
Immanuel Chi [Wuppertal], Ulrich Marchsteiner [Barcelona], Tilman Baumgärtel [Berlin/Manila]
»Objektstrategien«
 

Samstag, 16. Oktober 2004

09.00 Uhr
Peter Weibel [Karlsruhe], Iris Dressler [Dortmund], Peter Berz [Berlin], Peter Wippermann [Hamburg]
»Schlachtfelder«

15.00 Uhr
Axel Schmidt [Koblenz/ Landau], Klaus Neumann-Braun [Koblenz/ Landau], Jannis Androutsopoulos [Hannover] und Sascha Verlan [Köln/Bonn], Birgit Richard [Frankfurt a. M.]
»Shoot out 1 – Battle of words«

17.30 Uhr
Rupert Huber [Wien]
»Shoot out 2 – Battle of sounds«

Moderation Klaus Neumann-Braun und Birgit Richard
 

Impressum
Kooperationspartner

ZKM ; Hans-Böckler-Stiftung

Sponsoren

Hans-Böckler-Stiftung