Pèlerinages Kunstfest Weimar (Eröffnung)
Biblioteca Insomnnia. Das digitale Bauhaus II
Sa, 26.08.2006, 16:00 Uhr

Erfolgreiche Kooperation mit Weimar

Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr kooperiert das ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe 2006 zum zweiten Mal mit dem »Pèlerinages Kunstfest Weimar«. Der Titel der Präsentation verweist auf die Konzeption des ZKM als ein digitales Bauhaus, in dem Forschung, Lehre, Realisation und Präsentation Hand in Hand gehen.
 

Thema Schlaflosigkeit

Die Auswahl der zu sehenden Werke thematisiert Schlaflosigkeit als Symptom einer dauergestressten Gesellschaft, in der ein globaler wirtschaftlicher, medialer und kultureller Austausch die traditionellen Grenzen von Raum und Zeit aufgelöst hat. Die Welt der Schlaflosigkeit ist gekennzeichnet durch irritierende Übergänge von Wach- und Schlafzuständen, in denen die Grenzen zwischen Traum und Wirklichkeit verfließen. Schlaflosigkeit ist nicht nur eine Bürde, sondern auch eine Botschaft: Wer denkt, er schläft, ist wach und weiß es nicht. Wer denkt, er ist schlaflos, ist wach und weiß es.
Mit Werken von u. a. Loys Egg, Marie-Jo Lafontaine, Onno Onnen, Ruth Schnell, Bill Viola, Peter Weibel, Ingrid Wiener versucht das ZKM, im Sinne der Aufklärung, das Reich des Irrationalen, in dem normalerweise der Schlaf und seine veränderten Bewusstseinszustände lokalisiert werden, durch technische Installationen theoretisch zugänglich zu machen.

Webseite
www.kunstfest-weimar.de
Impressum
Organisation / Institution
ZKM
Kooperationspartner

Pèlerinages Kunstfest Weimar