Bojidar Spassov

Geburtsjahr, Ort
1949, Sofia, Bulgarien
Rolle am ZKM
Gastkünstler/in
Institut / Abteilung
Institut für Musik und Akustik
Biografie

1970-76 Kompositionsstudium am Moskauer Konservatorium »P.Tschaikowsky« (Komposition bei N.Sidelnikov, Instrumentation bei E.Denissov, Musikwissenschaft bei J.Cholopov). Tätigkeiten als Lehrer am Musikpädagogischen Institut in Plovdiv und an der Sofioter Musikhochschule, und als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Musikwissenschaft in Sofia. 1986 und 1988 Teilnahme an den Darmstädter Ferienkursen für Neue Musik. Er lebt seit 1990 in Bochum als freischaffender Komponist und unterrichtet zur Zeit an der Folkwang Hochschule Essen. Seine Werke wurden auf verschiedenen Musikfestivals aufgeführt: »Dresdner Musikfestspiele« 1979, »Penderecki-Festival «1983 in Polen, »Wittener Tage für Neue Kammermusik« 1988, »Darmstädter Ferienkurse« 1988, »Neujahrsfestival« 1989 in Sofia, »Expan« 1991 in Österreich u.a. Er ist Preisträger der Kompositionswettbewerbe in Fribourg, Schweiz (1987), und »Valentino Buchi« in Rom (1988).

Werke im Zusammenhang mit dem ZKM:
»Asylphonia«
»Sandglass II-XX«
»Fiato continuo I-III«

[1995]