Dominika Szope

Portrait von Dominika Szope
Biografie

Dominika Szope studierte Kunstwissenschaft, Philosophie/ Medientheorie und Architektur an der Staatlichen Hochschule für Gestaltung in Karlsruhe. Nach einer dreijährigen wissenschaftlichen Mitarbeit am ZKM in den Jahren 2003-2006 übernahm sie 2006 eine Lehrtätigkeit im Fachbereich Medienwissenschaft an der Universität Siegen. 2010 folgte die Gründung der Kommunikationsagentur relationales in Karlsruhe, in deren Rahmen sie u.a. die Expertenkonsultation für die Wirtschaftsförderung des Landes Niedersachsen übernahm. 

Seit 2011 leitet Dominika Szope die Abteilung Kommunikation & Marketing am ZKM | Zentrum für Kunst und Medien in Karlsruhe und zeichnet sich mit ihrem Team für die Kommunikation des ZKM auf nationaler wie internationaler Ebene verantwortlich. 

 

Publikationen

Aufsatz »Das Museum im 21. Jahrhundert. Begegnung neu denken – Zugänge erweitern.« (2021), in: Klaus Koziol / Manuela Pfann (Hrsg.) Zwischen Digitalisierung und Pandemie, Kopaed Verlag, München

Aufsatz »Künstliche Intelligenz und ihre Potenziale im Kulturbetrieb« (2021) in: Mohr, Henning  & Modarressi-Tehrani, Diana (Hg.) »Museen der Zukunft. Trends und Herausforderungen eines innovationsorientierten Kulturmanagements. Methoden und Trends eines innovationsorientierten Kulturmanagements, mit denen der digitale Wandel in Museen gestaltet werden kann«, Bielefeld, transcript

Aufsatz »Das intelligente Museum« (2019) mit Peter Weibel, in: Mangold, Michael, Weibel, Peter,  Woeltz, Julie  (Hg) (2020), Vom Betrachter zum Gestalter. Neue Medien in Musen – Strategien, Beispiele und Perspektiven für die Bildung, Baden-Baden, Nomos Verlag

Aufsatz »Smartplaces. Kulturinstitutionen im 21. Jahrhundert« (2019), in: Pöllmann, Lorenz & Herrmann, Clara (2019) Der digitale Kulturbetrieb, (Hg.), Wiesbaden, Springer

Interview am Rande der MAI-Tagung zu Thema Kulturinstitution als ein smart place, Barberini Potsdam, Mai 2018

Aufsatz »Social Software - das neue Leitmedium?« (2009) in: »Leitmedien. Medienumbrüche im 20. und 21. Jahrhundert«, Gendolla et.al (Hg.), Bielefeld, Transcript 

Publikation und Aufsatz »Pragmatismus als Katalysator kulturellen Wandels. Erweiterung der Handlungsmöglichkeiten durch liberale Utopien«, (Hg.) Dominika Szope, Pius Freiburghaus, LIT Verlag 2006