Three Rooms

Ein Projekt von Nam June Paik Art Center (Korea), CAC | Chronus Art Center (China) und ZKM | Karlsruhe

Ein Staubsaugerrohr mündet in einen quadratischen Glasquader, auf dem eine Installation angebracht ist.
Dauer
2018–2019

Gemeinsam mit dem Nam June Paik Center im südkoreanischen Yongin und dem CAC | Chronus Art Center Shanghai unterstützt das ZKM | Karlsruhe junge MedienkünstlerInnen. Drei ausgewählte MedienkünstlerInnen aus China, Deutschland und Korea dürfen in den drei Medienkunstinstitutionen ihre Arbeiten in verschiedenen Ausstellungs- und Bildungsprogrammen vorstellen. 

Nach Unterzeichnung des »Memorandum of Understanding« für das Projekt im Dezember 2016 wählten die drei Institutionen durch Empfehlungen und gemeinsame Screening-Prozesse drei KünstlerInnen aus, die an »Three Rooms« 2018–2019 teilnehmen dürfen. Ausgewählt wurden Kim Heecheon aus Korea, Yang Jian aus China und Verena Friedrich aus Deutschland. 

Trotz der Unterschiede in ihrer Sprache haben die ausgewählten KünstlerInnen aus Korea, China und Deutschland einige Gemeinsamkeiten in ihren Installationen: Ihre Arbeiten konzentrieren sich auf die Erweiterung unserer Selbstwahrnehmung sowie der Wahrnehmung unserer Umgebung, einschließlich der Wahrnehmung von Werten, Lebensstil und wie Systeme durch Technologien und Medien beeinflusst und verändert werden. Das Projekt möchte jungen KünstlerInnen aus Korea, China und Deutschland Gelegenheit bieten, Gegenwart, Zukunft und Trend der Medienkunst zu erforschen. 

Die erste Präsentation der Gruppenausstellung findet vom 12. Juli 2018 bis 16. September 2019 im Nam June Paik Center in Yongin, Südkorea statt. Weitere Stationen folgen am CAC | Chronus Art Center in Shanghai (08.11.2018–20.01.2019) sowie am ZKM | Karlsruhe (29.06.–27.10.2019).

Organisation / Institution
ZKM | Karlsruhe
Mitwirkende KünstlerInnen

In Kooperation mit

Unterstützt von