A Moving Border

Alpine Cartographies of Climate Change

Schwarze Alpenlandschaft aus der Vogelperspektive
Publikationstyp
Sammelband
Verlag, Ort
Columbia Books on Architecture and the City
Jahr
2019
Inhalt

Die nördliche Grenze Italiens folgt der Wasserscheide, die Nord- und Südeuropa trennt. Sie verläuft meist in großen Höhen und durchquert Schneefelder und Gletscher, die heute durch den anthropogenen Klimawandel schmelzen. Da sich die Wasserscheide verschiebt, verschiebt sich auch die Grenze. Italien, Österreich und die Schweiz haben daher das neuartige Rechtskonzept einer „beweglichen Grenze“ eingeführt, das die Volatilität geografischer Merkmale berücksichtigt, die einst als stabil galten.

A Moving Border. Alpine Cartographies of Climate Change baut auf dem Italian Limes Projekt des Studio Folder auf, das 2014 entwickelt wurde, um die Schwankungen dieser Grenzlinie, die über die Alpen verläuft, in Echtzeit zu erfassen. Das Buch zeigt die Auswirkungen des Klimawandels auf das geopolitische Verständnis von Grenzen und die kartografischen Methoden, die zu ihrer Darstellung verwendet werden, und vereint kritische Essays, Visualisierungen und unveröffentlichte Dokumente aus Staatsarchiven.

Sprache
Englisch
Beschreibung
228 S. ; 19 x 29 cm
ISBN
978-1-941332-45-0
Herstellung / Körperschaft / Ausstellung
ZKM | Zentrum für Kunst und Medien Karlsruhe