Mapping Spaces

Networks of Knowledge in 17th Century Landscape Painting

Cover der Publikation »Mapping Spaces«
Publikationstyp
Ausstellungskatalog, Sammelband
Verfasser / Herausgeber
Ulrike Gehring und Peter Weibel (Hg.)
Verlag, Ort
Hirmer, München
Jahr
2014
Inhalt

Kunst, Wissenschaft und Technik stehen nicht erst seit der Moderne in einem intellektuellen Austausch. Lange bevor die Neuen Medien digitale Satellitenbilder einsetzen, bedienen sich niederländische Künstler im 17. Jahrhundert moderner Fernerkundungssysteme. In den Kriegspanoramen Pieter Snayers manifestieren sich technische, ballistische, fortifikatorische und geografische Kenntnisse der frühen Neuzeit. So wird erstmals etwa die Bedeutung militärkartografischer Quellen bei der Entstehung der Landschaftsmalerei ausgewertet. Die reich bebilderte Publikation stellt Medien der Wissensvermittlung vor, welche die heutigen Techniken des Mappings vorwegnehmen.

Sprache
Englisch
Beschreibung
500 S. ; 25 × 28 cm ; Hardcover
ISBN
978-3-7774-2230-5
Organisation / Institution
ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe
Kooperationspartner

Universität Trier ; Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel ; Under the patronage of the former General Consul of the Kingdom of the Netherlands Rob Zaagman

Sponsoren

Ernst von Siemens Kulturstiftung ; Frieden und Krieg 1914 – 2014 | 22nd European Cultural Days Karlsruhe May 7–25, 2014 ; Rudolf–August–Oetker–Stiftung ; Brandl Fine Art Service ; Mannheimer Versicherungen ; Assekuranz Herrmann ; b.i.g. Group ; Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg ; Stadt Karlsruhe

Über die Herausgeber/innen