Peter Dittmer: Schalten und Walten

Die Amme

Cover der Publikation »Peter Dittmer: Schalten und Walten«
Publikationstyp
Ausstellungskatalog
Verfasser / Herausgeber
Annett Reckert und Susanne Neuburger (Hg.)
Verlag, Ort
Verlag für moderne Kunst, Nürnberg
Jahr
2006
Inhalt

Die Amme ist ein Projekt, das Kunst, Technik und Kommunikation vereint. Der interaktive Sprachautomat thematisiert das Verhältnis von Ich und Du, von Reden und Handeln, von Begehren und Versagung, von Anmaßung und Macht. Die Besucher treten mit der Amme in einen Dialog, der rhetorischer Schlagabtausch, Poesie, Dada, Small oder Dirty Talk sein kann. Sie haben dabei eines im Sinn: die Amme so zu provozieren, dass sie ein Glas Milch ausschüttet. Darüber hinaus teilt die Maschine durch sich füllende und leerende »Angstgläser«, durch kuriose Duschattacken sowie Spül- und Pumpvorgänge ihre Befindlichkeiten mit. In ihrem wohl kalkulierten Missverhältnis von technischem Aufwand und vergleichsweise lapidaren mechanischen Effekten evoziert die Amme grundsätzliche Fragen: Was ist Intelligenz? Was geschieht, wenn Mensch und Maschine streiten? Wie gelingt Kommunikation?

Sprache
Deutsch
Beschreibung
116 S. : zahlr. Ill.
ISBN
3-939738-17-4 ; 978-3-939738-17-6
Organisation / Institution
Museum Moderner Kunst Stiftung Ludwig, Wien
Kooperationspartner

Kunsthalle Göppingen ; Museum Moderner Kunst Stiftung Ludwig Wien ; Fachhochschule Esslingen Hochschule für Technik (FHTE)

Sponsoren

IHK Industrie und Handelskammer Karlsruhe ; Allgaier Werke Gmbh ; Festo AG & Co. KG ; Siemens AG ; AUMA Riester GmbH & Co. KG ; Heldele GmbH Elektro-Kommunikations-Technik ; Leonhard Weiss GmbH & Co. KG Bauunternehmung ; Stiftung Kunstfonds zur Förderung der zeitgenössischen bildenden Kunst

Künstler/innen

Über die Herausgeber/innen