Terrestrische Universität: Anpassung an den Klimawandel
Vogelperspektive auf die Stadt Karlsruhe
Karlsruhes Strategie für heiße Tage
Do, 16.07.2020 19:00
Online

Karlsruhe liegt im Oberrheingraben in der wärmsten Region Deutschlands. Hier werden die regionalen Klimaänderungen sowohl zu einer mittleren Temperaturerhöhung als auch zu häufigeren und stärkeren Hitzeperioden führen.

Zusätzlich ist die Innenstadt aufgrund der städtischen Wärmeinsel in den Abend- und Nachstunden deutlich wärmer als das Karlsruher Umland. Eine große Herausforderung für die Stadtverwaltung ist daher die Bewältigung von Hitzeereignissen – sowohl als kurzfristige Reaktion als auch als langfristige, vorausschauende Anpassung.

Wenn aus dem abstrakten Begriff »Klimawandel« sehr lokale Auswirkungen in unserer Stadt werden – darüber spricht Dr. Julia Hackenbruch in der sechsten Ausgabe der »Terrestrischen Universität«. Welche Strategien entwickelt die Stadt Karlsruhe um mit dem Klimawandel umzugehen?

Terrestrische Universität

    • Mehr über die Terrestrische Universität

Die ZuschauerInnen haben die Möglichkeit, das Gespräch mit Fragen, Gedanken und Anregungen im Chat der Critical Zones-Telegram-Gruppe (zkm_criticalzones) zu begleiten.

Zur Person

Dr. Julia Hackenbruch ist Mitarbeiterin beim Umwelt- und Arbeitsschutz der Stadt Karlsruhe und hat die Arbeitsschwerpunkte Stadtklima und Anpassung an den Klimawandel. Der Umwelt- und Arbeitsschutz ist die Fachkompetenzstelle der Stadtverwaltung für alle Themen des Umwelt- und Naturschutzes.

Webseite
Die Veranstaltung im Livestream
Organisation / Institution
ZKM | Zentrum für Kunst und Medien

Begleitprogramm

Mit der Unterstützung von