»To every question there is an answer«
Ein Bildschirm mit mehreren Videochat Fenstern. Auf diesen sind jeweils eine Person in Bewegung zu sehen.
Digitale Performance
Fr, 10.07.2020 16:00
Online

Das Kulturzentrum Tempel lädt Sie als digitaler Gastgeber zu der außergewöhnlichen performativen Intervention »To every question there is an answer« unter der Leitung von Mira Hirtz ein.

Mira Hirtz, selbst Performancekünstlerin, hat in Bruno Latours »Critical Zones«-Forschungsseminar an der Staatlichen Hochschule für Gestaltung Karlsruhe (HfG) mitgewirkt und ist nun Teil des Vermittlungsteams der Ausstellung »Critical Zones«. Ihr Kunstprojekt ist von einer der Hauptfragen der Ausstellung inspiriert: Wie können wir in der gegenwärtigen verstrickten Krise, den Lebensformen und Gemeinschaften landen – und welche Werkzeuge und Wege können uns Kreativität und Kunst zur Orientierung bieten?

Was erwartet uns? Mira Hirtz sagt dazu: »Wir befinden uns – immer noch – in einer neuen Situation. Wie geht man mit einer Pandemie und ihren Folgen auf persönlicher, politischer und gesellschaftlicher Ebene um? Es gibt viele Fragen und oft gibt es keine Antworten. Dieses Projekt bietet Ihnen die Möglichkeit, diese Fragen einer Gruppe von vier KünstlerInnen zu stellen. Wir werden als ein kollektives Online-Orakel agieren und durch Bewegung, Zeichnen und Schreiben, mit poetischen, spielerischen und sinnlichen Mitteln kreative Antworten suchen.«

Bitte beachten Sie: Die Anmeldung erfolgt per E-Mail an performing.mirahirtz@gmail.com. Die Teilnahme zur Zoom-Veranstaltung ist kostenfrei.

Webseite
Zur Veranstaltung in Zoom
Mitwirkende

Regie
Mira Hirtz

Performerinnen
Franziska Böhm, Kate Brown, Frieda Luke and Johanna Ziebritzki

Begleitprogramm

Unterstützt durch