Molecules that Changed The World
Ein Molekül in 3D-Ansicht
21.06.2013 – 11.08.2013

Von der Molekularchemie bis zur Molekularbiologie stehen wir an der Schwelle einer Materialrevolution. In den 1920er-Jahren wurden neue industrielle Materialien, wie Metalle, Plexiglas und Aluminium als Rohmaterial verwendet. Heute, durch die Entwicklung in der Nanotechnologie und durch computerbasierte Technologien gibt es die Möglichkeit, Einblicke in eine Materie zu erhalten, die weit von bestehenden Vorstellungen entfernt ist, nämlich in die Welt der Moleküle, der Atome und subatomaren Partikel. Die »molekulare Revolution« (Félix Guattari, 1977) hat schon begonnen.
 
Die Installation »Molecules that changed the World« macht elementare chemische Moleküle wie Wasser und Kohlendioxid als auch synthetische komplexe Molekülstrukturen, die alle einen essentiellen Einfluss auf unser Leben haben in stereoskopischem 3D sichtbar und vermittelt Hintergründe über Entstehung und Bedeutung ausgewählter Moleküle.

Impressum
Ausstellungsteam

Konzeption: Ljiljana Fruk, Bernd Lintermann
Mitarbeit (KIT): Ishtiaq Ahmed, Dennis Bauer, Sinem Engin, Bianca Geiseler, Dania Kendziora, Marko Miljevic, Andre Petershans, Lukas Stolzer
Projektkoordination ZKM: Sophie-Charlotte Thieroff
Grafik: Christina Zartmann
Software: Bernd Lintermann
Technik: Manfred Hauffen
Produktion: ZKM | Institut für Bildmedien

Organisation / Institution
ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie