Anna & Bernhard Blume

Mitglieder
Biografie

Anna Blume wurde 1937 in Bork geboren. 1960-65 studierte sie an der Kunstakademie Düsseldorf. Als Kunstpädagogin arbeitete sie 1964-86 an verschiedenen Gymnasien. Bernhard Johannes Blume wurde 1937 in Dortmund geboren. Nach einer Ausbildung als Kino- und Dekorationsmaler und Graphiker studierte er 1960-65 an der Kunstakademie Düsseldorf bei Joseph Beuys und 1967-71 Philosophie an der Universität Köln. Er arbeitete in den siebziger Jahren als Kunst- und Philosophielehrer an einem Kölner Gymnasium. Anna und Bernhard Johannes Blume leben in Köln.

Beide Künstler arbeiten zunächst vorwiegend graphisch. In den sechziger und siebziger Jahren verbindet Bernhard Johannes Blume in plakativen Zeichnungen
abstrakte Begriffe mit Alltagsgegenständen. Seine Fotoarbeiten verweisen stilistisch bereits auf die späteren Fotosequenzen. Die Arbeiten sind oft von »quasiphilosophischen« Texten begleitet. Erste Zeichenarbeiten von Anna Blume entstehen seit 1970. Gleichzeitig beginnt eine sporadische Zusammenarbeit mit Bernhard Johannes Blume. Seit 1980 arbeitet das Ehepaar Blume intensiv an dem gemeinsamen Projekt eines »lebenslänglichen Fotoromans«. Für die großformatigen Schwarzweiß-Fotosequenzen inszenieren sich die Blumes in Performances, die allein für die Kamera bestimmt sind. Als Hauptdarsteller sind sie Teil einer kleinbürgerlichen Alltagsszenerie, die plötzlich im Chaos zu versinken droht. Die Aufnahmen haben den Charakter verwackelter Schnappschüsse. Doch dient die Fotografie nicht der Dokumentation einer sichtbaren Realität, sondern der Konstruktion einer neuen Wirklichkeit. In den neunziger Jahren verlegen die Blumes den Schauplatz für ihre Fotosequenzen hinaus in die Natur. In kleineren Arbeiten stellen sie Polaroidbilder zu bunten, stillebenartigen Collagen zusammen.
 
Einzelausstellungen Anna Blume (Auswahl)
 
1989 »Frauenbilder», Kunstforum Gummersbach
1994 »Die reine Empfindung», Galerie Ute Parduhn, Düsseldorf
 
Gruppenausstellungen Anna Blume (Auswahl)
 
1981 »Typisch Frau«, Galerie Philomene Magers, Bonner Kunstverein, Bonn, anschließend Kunstverein Wolfsburg
1985 »Frauen machen Druck«, Universität Trier
1995 »Karo Dame: Radikale, Konstruktive, Konkrete Kunst von Frauen 1914 bis heute«, Aargauer Kunstverein, Aarau
 
Einzelausstellungen Bernhard Johannes Blume (Auswahl)
 
1961 Galerie Nebelung, Düsseldorf
1969 Kunstakademie Düsseldorf
1970 »Ideoplastie«, Galerie Jöllebeck, Köln
1974 »Wunder der Natur«, Galerie Philomene Magers, Bonn
1980 Galerie A, Amsterdam; Stedelijk Museum voor Geschiedenis en Oudheidskunde, Breda
1982 »Bernhard Joh. Blume, Zeichnungen«, Museum Folkwang, Essen
1988 »Bernhard Johannes Blume, 1970-84«, Rheinisches Landesmuseum, Bonn
1990 Galerie Akinci, Amsterdam
1992 El cabrito, Gomera
 
Gruppenausstellungen Bernhard Johannes Blume (Auswahl)
 
1964 Fluxusaktion »Laura Walzer«, Kunstakademie Düsseldorf
1969 »Anstrengungen zur Herbeibringung des Kreuzes«, Kunstakademie Düsseldorf
1977 documenta VI, Kassel
1980 Biennale di Venezia, Venedig
1984 »von hier aus«, Messegelände, Düsseldorf
1985 »Kunst nach 1945«, Staatliche Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz, Neue Nationalgalerie, Berlin; »behind the eyes«, Museum of Modern Art, San Francisco
1986 »Beuys zu Ehren«, Städtische Galerie im Lenbachhaus, München
1990 Galerie Transit, London
 
Zwei-Personen-Ausstellungen Anna und Bernhard Johannes Blume (Auswahl)
 
1976 Galerie Philomene Magers, Bonn
1982 Dany Keller Galerie, München
1984 Künstlerhaus Stuttgart; Kunstfonds Bonn
1987 »Trautes Heim«, Kunsthalle Basel, anschließend Kölnischer Kunstverein, Köln
1988 Rheinisches Landesmuseum, Bonn
1989 The Museum of Modern Art, New York
1992 Deichtorhallen, Hamburg
1993 Wiener Sezession, Wien
1994 »natürlich«, Städtische Galerie am Markt, Schwäbisch Hall
1995 Kunsthalle Bremen; »Anna and Bernhard Blume: Metaphysics is Man's Work«, Goethe Institut, London
1996 »Anna & Bernhard Blume. Photo-Works«, Milwaukee Art Museum, Milwaukee, anschließend Joslyn Art Museum, Omaha, Busch-Reisinger Museum and Fogg Art
Museum, Harvard University Art Museums, Cambridge/MA; »Anna & Bernhard Blume. Transsubstanz und Küchenkoller«, Kestner-Gesellschaft, Hannover
1997 »Transzendentaler Konstruktivismus Il«, Galerie sima, Nürnberg
 
Gruppenausstellungen Anna und Bernhard Johannes Blume (Auswahl)
 
1981 »Gegeneinander/Miteinander«, Galerie Insam, Wien
1982 »Mit Fotografie«, Museum Ludwig, Köln
1985 »Zugehend auf eine Biennale des Friedens«, Kunsthaus Hamburg und Kunstverein Hamburg
1988 »Zurück zur Natur, aber wie?«, Städtische Galerie im Prinz-Max-Palais, Karlsruhe
1989 »Inszenierte Fotografie«, Clemens-Sels Museum, Neuss; »Das Verhältnis der Geschlechter«, Kunstverein Bonn
1990 The Biennale of Sydney, The Art Gallery of New South Wales, Sydney; »Images in Transition«, The National Museum of Modern Art, Kyoto, anschließend The National Museum of Modern Art, Tokyo
1991 »Schwerelos«, Große Orangerie, Schloss Charlottenburg, Berlin
1992 »Photography in Contemporary German Art: 1960 to the Present«, Walker Art Center, Minneapolis, anschließend Dallas Museum of Art/Modern Art Museum of Forth Worth, Dallas, The Saint-Louis Art Museum/The Forum for Contemporary Art, Saint Louis, Missouri, Solomon R. Guggenheim Museum SoHo, New York, Los Angeles, Köln, Basel, Humlebaek
1994 »Exhibition«, Museum Moderner Kunst Stiftung Ludwig, Wien 

[Katharina Raab, 1997]