Ursula Frohne

Institut / Abteilung
Museum für Neue Kunst
Am ZKM
  • 1995 bis 2001

    Kuratorin am Museum für Neue Kunst

Biografie

Ursula Frohne ist seit 2006 Professorin für Kunstgeschichte des 20. und 21. Jahrhunderts an der Universität zu Köln, wo sie von 2008 bis 2012 das DFG-Forschungsprojekt »Reflexionsräume Kinematographischer Ästhetik« leitete. Von 1995 bis 2001 war sie Kuratorin am ZKM | Museum für Neue Kunst und Lehrbeauftragte an der Staatlichen Hochschule für Gestaltung, Karlsruhe, und von 2002 bis 2006 Professorin für Kunstgeschichte an der International University Bremen. Frohne wurde mit dem Leo Spitzer-Preis der Universität zu Köln 2014 ausgezeichnet. Zu ihren Forschungsschwerpunkten zählen unter anderem die Kunst der Moderne und Gegenwart, Ökonomien und politische Dimensionen der Kunst, Bildtheorien sowie die Analyse der visuellen Kultur.

[2014]

Audio