Versammlung zu permazirkulären Museen: Ausstellungswesen, Vermittlung und Fürsorge in Zeiten der ökologischen Krise

21.04.2021 - 24.04.2021

Foto der ZKM-Streuobstwiese, darübergelegt eine Mindmap in weißer Handschrift, in der Mitte steht "Critical Orchard Observatory"

Die viertägige internationale Online-Konferenz »Versammlung zu permazirkulären Museen«, die vom 21.–24. April 2021 vom ZKM veranstaltet wird und online stattfindet, blickt auf den Kulturbetrieb, der zwar ökologischen sowie postkolonialen Diskursen immer mehr Raum gibt, jedoch zugleich selbst in kapitalistischenVerstrickungen steckt. Die Versammlung zu permazirkulären Museen macht eine drängende Frage unserer Zeit zum Thema: Wie können Kunstinstitutionen den radikalen Wandel hin zu einer permazirkulären Zukunft vollziehen?

In der Nachhaltigen Ökonomie steht der Begriff Permazirkularität für eine Neudimensionierung von Unternehmen im Einklang mit der Tragfähigkeit des Systems Erde sowie für ein Umdenken von Wissensstrukturen und Methoden im Dienste der Pflege unseres Planeten. Die Versammlung, die den ökologischen blinden Fleck des Ausstellungswesens zum Ausgangspunkt nimmt, lädt Institutionsleitungen, Kurator:innen, Aktivist:innen, Künstler:innen und Vermittler:innen dazu ein, Museen als Vorreiter einestiefgreifenden Wandels zu begreifen und ihrem eigenen Transformationspotential nachzugehen.

Pressebilder herunterladen

Bitte wählen Sie die Bilder zum Download aus und klicken Sie auf »weiter«.

Die Bilder und Texte sind honorarfrei, Verwendung gemäß der AGB im engeren inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit der Bewerbung der Ausstellung bzw. Veranstaltung und unter Angabe der entsprechenden Credits. Eine Beschneidung oder sonstige Veränderung der Bilder ist nicht zulässig.
Vorname *
Nachname *
Medien
E-Mail *