Kunst und Künstliche Intelligenz
Der Schriftzug Open Codes in Grün
Open Conference
Sa, 18.05.2019, 12:00 Uhr – So, 19.05.2019, 19:00 Uhr

Welche wirtschaftlichen, kulturellen und politischen Auswirkungen hat die Entwicklung von künstlichen Intelligenzen? KünstlerInnen, EntwicklerInnen und KuratorInnen diskutieren das Thema »Machine Learning«. 

Neue Entwicklungen im Bereich Künstliche Intelligenz (KI) haben immer mehr Einfluss auf unseren Alltag. Die fortschrittlichen maschinellen Lerntechnologien werfen zahlreiche neue Fragen nach den Auswirkungen von KI auf und bilden vielfältige Werkzeuge für künstlerische Experimente. Die Veranstaltung versammelt Teilnehmende aus den verschiedensten Disziplinen, um über die Produktion und die künstlerische Anwendung von »intelligenten« Technologien zu diskutieren. 

Die eingeladenen WissenschaftlerInnen und EntwicklerInnen befassen sich mit den technischen Aspekten automatisierter Methoden der Kreativität, der Kognition und Problemlösung. In Form eines Workshops werden praktische Erfahrungen mit neuen Technologien ausgetauscht. Die ReferentInnen stellen ihre Projekte vor und sprechen über Produktionspragmatik und ihre Überlegungen zur Arbeit mit KI. Abgerundet wird das Programm durch audiovisuelle Performances, die mit maschinellen Lernwerkzeugen produziert wurden.

Die Tagung findet im Rahmen des von der Stadt Karlsruhe geförderten Wissenschaftsjahrprojekts »Künstliche Intelligenz und Kunst« statt.

Vortragssprache: Englisch
Workshop-Sprache: Deutsch

 

Programm

Samstag, 18. Mai 2019

12:00–12:10        

Einführung

Lívia Nolasco-Rózsás (ZKM | Karlsruhe)

12:10–13:20 Vorträge

Chris Julien (AI Lab, Waag – Technology & Society, Amsterdam)

Jake Elwes (Künstler, London)

13:20–14:20

Mittagspause

14:20–15:30

Vorträge

Daria Parkhomenko (Kuratorin, Laboratoria Art & Science Space, Moskau)

Thomas Feuerstein (Künstler, Wien)

15:30–17:15

Chatbot-Workshop »Darf ich dich heiraten?« (im ZKM Ackerspace)

Daniel Heiss (ZKM | Karlsruhe)

17:15–17:30

Pause

17:30–18:00

Performance

Ágoston Nagy (Künstlerkollektiv Binaura, Budapest)

18:05–18:40

Performance

Albert Barqué-Duran (Künstler, London/Berlin)

ganztägig Film Screening »Viral Venture«
Joseph Nechvatal (Künstler, Paris)

 

Sonntag, 19. Mai 2019
 

12:00–12:10  

Einführung

Blanca Giménez (ZKM | Karlsruhe)

12:10–13:20

Vorträge

Ludger Brümmer, Lisa Bensel, Yannick Hofmann (Hertz-Labor, ZKM | Karlsruhe)
Iris Xinru Long (Central Academy of Fine Arts, Peking)

13:20–14:15

Mittagspause

14:15–16:00

Vorträge

Mattis Kuhn (Künstler und Kurator, Frankfurt/Köln)

Vaishak Belle, Drew Hemment, Dave Murray-Rust, Larissa Pschetz (»Experiential KI« am Edinburgh Futures Institute, Universität von Edinburgh)

Mariano Sardón (Artificial Intelligence and Neuroscience Residency am Muntref Art and Science Center, Buenos Aires)

16:00–16:15

Pause

16:15–18:00

Vorträge

Boris Magrini (Kurator, Haus der elektronischen Künste Basel)

Memo Akten (Künstler, London)

Luba Elliott (Kuratorin und Künstlerin, London)

18:10–18:50

Vortrag und Performance

Robert Lisek (Künstler, Amsterdam/New York)

ganztägig

Film Screening »Viral Venture«

Joseph Nechvatal (Künstler, Paris)

Impressum
Organisation / Institution
ZKM | Zentrum für Kunst und Medien
Kooperationspartner

Die Tagung findet im Rahmen des Wissenschaftsjahr-Projekts »Künstliche Intelligenz und Kunst« der Stadt Karlsruhe statt.

Begleitprogramm

Förderer