Virtuelle Eröffnung und Streamingfestival: Critical Zones
Grafik zur Ausstellung »Critical Zones« am ZKM Karlsruhe. In Orange ist zu lesen »Critical Zones«, über einer beigen, abstrakten Karte.
Horizonte einer neuen Erdpolitik
Fr, 22.05.2020 18:00 – So, 24.05.2020 23:30
Online

Die Ausstellung »Critical Zones – Horizonte einer neuen Erdpolitik« über die kritische Situation der Erde fällt durch die Corona-Krise in eine kritische Zeit. Eine neue Erdpolitik verlangt auch eine neue Ausstellungspolitik: Wir gehen auf Sendung!

Die wachsende Ausstellung im ZKM wird mit einer ebenfalls stetig wachsenden digitalen Ausstellung verbunden. Das Museum wird zum »home museum« mit einem virtuellen Begleitprogramm.

Am 22. Mai 2020 ab 18:00 Uhr eröffnet die Ausstellung mit einem mehrtägigen Streaming-Festival, das das Wochenende vom 22.–24.05.2020 umspannen wird. Das Programm besteht aus gestreamten Führungen durch den virtuellen Raum und durch die reale, jedoch nicht öffentlich-zugängliche Ausstellung sowie Interviews, Filmscreenings und Vorträgen.

So freuen wir uns sehr darauf, Ihnen im virtuellen Raum auf allen Kanälen zu begegnen, wenn wir gemeinsam unsere Ausstellung eröffnen und ein ganzes Wochenende lang, bis zum 24.05.2020, im virtuellen Raum zusammen feiern, denken, sprechen und hören.

Zur virtuellen Ausstellungseröffnung und unserem Streaming-Wochenende, 22.–24. Mai 2020, laden wir Sie herzlich ein!

Bitte beachten Sie: Die Veranstaltung findet in deutscher und englischer Sprache statt.

Das gesamte Streaming-Festival wird über die App Telegram begleitet. Verfolgen Sie die Beiträge über den ZKM-Kanal t.me/zkmkarlsruhe oder treten Sie unserer Telegram Critical Zones-Gruppe bei. Wir freuen uns über Fragen und Feedback: t.me/zkm_criticalzones

Eine Anleitung für Telegram finden Sie hier.

Programm

Freitag, 22. Mai 2020

Zeitzone: CEST

18:00 Uhr                            

Begrüßung und Einführung in das Programm (dt./engl.)

18:15 Uhr

Einführung in »Critical Zones« (dt./engl.)

Bruno Latour und Peter Weibel

18:35 Uhr

Dialogische Führung durch »Critical Zones« im ZKM (dt./engl.)

Alexandra Arènes (Architekturwissenschaftlerin), Soheil Hajmirbaba (Architekt), Marie-Claire Pierret (Geochemikerin) und die KuratorInnen der Ausstellung

19:45 Uhr

»Critical Zones« Podiumsgespräche – Teil 1 (dt./engl.)

Jan Zalasiewicz (Geologe, Paläontologe), Jennifer Gabrys (Medien-, Kultur- und Umweltsoziologin) und Eyal Weizman (Architekt)

20:50 Uhr           

Eröffnung der virtuellen Ausstellungsplattform (dt./engl.)

Bettina Korintenberg (Kuratorin, ZKM) und Barbara Kiolbassa (Kunstvermittlerin, ZKM)

21:10 Uhr

»Critical Zones« Podiumsgespräche – Teil 2 (dt./engl.)

Tim Lenton (Klimawandel- und Erdsystemwissenschaftler), Sébastien Dutreuil (Wissenschaftsphilosoph) und Simon Schaffer (Wissenschaftshistoriker)

22:30 Uhr

Open Bar – Get Together

Raum für Fragen, Gespräche und Diskussion

 

Samstag, 23.05.2020

Zeitzone: CEST

14:00 Uhr                                  

Englischer Workshop in Zoom: Kompass fürs Hier und Dann

Bitte beachten Sie: Die Veranstaltung wird nicht im Livestream übertragen, sie findet mit angemeldeten TeilnehmerInnen auf Zoom statt.

16:00 Uhr                      

Begrüßung und Einführung in das Programm (dt./engl.)

16:10 Uhr

Führung durch die virtuelle Ausstellung (dt.)

Daria Mille (Kuratorin, ZKM) und Dominika Szope (Leiterin der Kommunikation, ZKM)

16:30 Uhr

Spaziergang über die ZKM Streuobstwiese (dt.)

Barbara Kiolbassa (Kunstvermittlerin, ZKM) und Nele Kemper (Biologin)

17:05 Uhr

Vortrag »Earth Tidings / Erdkunde« (dt./engl.)

Joseph Leo Koerner (Kunsthistoriker, Filmemacher)

17:40 Uhr

Lecture Performance (dt./engl.)

Ali Gharib (Künstler)

18:00 Uhr

Vortrag »Down to Earth – Anthropocene Lecture« (dt./engl.)

Bruno Latour

18:45 Uhr

»Critical Zones« Podiumsgespräche – Teil 3 (dt./engl.)

Karen Holmberg (Archäologin, Umweltwissenschaftlerin) und Jérôme Gaillardet (Geochemiker)

19:50 Uhr

Führung durch die virtuelle Ausstellung (dt./engl.)

Martin Guinard (Co-Kurator)

20:10 Uhr

»Critical Zones« Podiumsgespräche – Teil 4 (dt./engl.)

Dipesh Chakrabarty (Historiker), Emanuele Coccia (Philosoph) und Vinciane Despret (Wissenschaftsphilosophin, Ethologin)

21:30 Uhr

Open Bar (dt.)

Offenes Treffen mit lokalen Initiativen aus Karlsruhe

22:15 Uhr

Screening: Theaterstück »Moving Earths« (dt./engl.)

Bruno Latour und Frédérique Aït-Touati (Regisseurin, Wissenschaftshistorikerin)

 

Sonntag, 24.05.2020

Zeitzone: CEST

14:00 Uhr                                           

Englischer Workshop in Zoom: Kompass fürs Hier und Dann

Bitte beachten Sie: Die Veranstaltung wird nicht im Livestream übertragen, sie findet mit angemeldeten TeilnehmerInnen auf Zoom statt. 

16:00 Uhr

Deutscher Workshop in Zoom: Kompass fürs Hier und Dann

Bitte beachten Sie: Die Veranstaltung wird nicht im Livestream übertragen, sie findet mit angemeldeten TeilnehmerInnen auf Zoom statt.

18:00 Uhr          

Begrüßung und Einführung in das Programm (dt./engl.)

18:15 Uhr

Film »Storytelling for Earthly Survival« (engl.)

ein Film über Donna Haraway von Regisseur Fabrizio Terranova

19:40 Uhr

Gespräch zum Film (dt./engl.)

Donna Haraway (Biologin und Wissenschaftshistorikerin), Bruno Latour und Peter Weibel

20:50 Uhr

Feierlicher Abschluss des Streamingfestivals (dt./engl.)

Peter Weibel und Bruno Latour

21:15 Uhr

Impuls »Lynn Margulis: Life, Symbiosis, and Gaia« (dt./engl.)

Bruce Clarke (Literatur- und Technikwissenschaftler)

21:30 Uhr

Einführung »Symbiotic Earth« (dt./engl.)

John Feldman (Filmemacher)

21:40 Uhr

Film »Symbiotic Earth« (dt./engl.)

über das Leben und die Arbeit der Evolutionstheoretikerin und Biologin Lynn Margulis von Regisseur John Feldman

0:10 Uhr

Impuls »Dark Energy and the Future of the Universe« (dt./engl.)

Adam G. Riess (Astrophysiker und Nobelpreisträger)

Die Eröffnung der Ausstellung im physischen Raum steht unter dem Vorbehalt des weiteren Verlaufs der COVID-19 Pandemie und wird kurzfristig über die Website des ZKM mitgeteilt.

Webseite
Videos des Streamingfestivals
Impressum

Moderation
Dominika Szope, Barbara Kiolbassa, Anett Holzheid, Peter Weibel

Produktionsleitung
Desiree Weiler

Technische Leitung und Regie
Moritz Büchner

Ton
Philipp Kaminski

Bildmischung
Andy Koch

Kamera
Christina Zartmann, Xenia Leidig, Jonas Denzel

Zoom
Peter Müller, Clara Runge, Tobias Klingenmayer

Videoproduktion Einspieler, Leitung
Christina Zartmann

Produktion
Andy Koch, Xenia Leidig, Peter Müller, Christina Zartmann

Drohnenaufnahmen
Moritz Büchner

Redaktion
Lena Becker, Adamantia Goulandris, Friederike Hommel, Sabine Jäger, Alexa Knapp, Adrian Koop, gemeinsam mit Bettina Korintenberg (Ko-Kuratorin), Daria Mille (Mitglied des Kuratorischen Beirats), Jessica Menger (Kuratorische Assistenz) und Luzia Marek (Kuratorisches Team)

Dolmetscher
BadenDolmetscher (Sonja Willner, Inga Schifferdecker; Dolmetschertechnik: Sebastian Simme)

Event
Viola Gaiser, Desiree Weiler, Wolfgang Knapp, Manuel Weber

Museumstechnik
Marco Preitschopf, Marc Schütze

Gebäudetechnik
Manfred Hahn, Peter Kuhn

EDV
Uwe Faber, Volker Sommerfeld, Joachim Schütze

Catering
Banu Beyer, Regine Frisch, Ayten Kurt mit dem Mint Karlsruhe (Katja Bockmüller, Andreas Sachsse) 

Maske
Paula Kropp

Fotografen
Felix Grünschloss, Elias Siebert

Organisation / Institution
ZKM | Zentrum für Kunst und Medien
Kooperationspartner

Hydrogeochemisches Umweltobservatorium: Wassereinzugsgebiet Strengbach, Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Staatliche Hochschule für Gestaltung Karlsruhe (HfG), Staatliches Museum für Naturkunde Karlsruhe, TBA21 – Thyssen-Bornemisza Art Contemporary Academy

Im Austausch mit lokalen Initiativen und engagierten BürgerInnen aus Karlsruhe, u.a.:

Büro Schwarze Erde, Coaching Community, Extinction Rebellion Karlsruhe, Greenpeace Karlsruhe, Klimakollektiv Karlsruhe, NABU Naturschutzbund, Naturschutzzentrum Karlsruhe-Rappenwörth, OK Lab Karlsruhe, parents4 future Karlsruhe, scientists4 future Karlsruhe, artists4 future Karlsruhe

Begleitprogramm

Gefördert durch

Partner ZKM und Projektpartner

Mit der freundlichen Unterstützung des Fonds PERSPEKTIVE für zeitgenössische Kunst & Architektur des Bureau des arts plastiques des Institut français, gefördert durch das französische Kulturministerium und das Goethe-Institut.

Kooperationspartner

In Zusammenarbeit mit